Kommissionsverkauf

Was bedeutet "Kommissionsverkauf"?

Beim Kommissionsverkauf verkaufen wir Fotogeräte im Auftrage und auf Rechnung unserer Kunden. Alle Kommissionsartikel werden hierbei bei Isarfoto auf Funktion geprüft, bewertet und ausgestellt, sodaß Kaufinteressenten diese in unserem Laden besichtigen und abholen können bzw. ein zügiger Versand bei Onlinebestellungen nach Geldeingang stattfinden kann.

 

Wie läuft ein Kommissionsverkauf ab?

Nach dem Bestellvorgang und anschließendem Geldeingang schicken wir Ihnen den Artikel zu bzw. kann dieser abgeholt werden. Sie erhalten eine Rechnung auf dem auch der Verkäufer namentlich mit Adresse genannt wird. Eine gesonderte Ausweisung der Mehrwertsteuer ist bei Kommissionsgeräten leider nicht möglich. Wie bei regulären Artikeln haben Sie gemäß § 355 BGB ein 14-tägiges Rückgaberecht. Für gebrauchte Geräte wird die Gewährleistung des Verkäufers auf ein Jahr begrenzt.

 

Kann ich auch den Kommissionsverkaufs-Service von Isarfoto nutzen?

ja, setzten Sie sich bitte mit unserem Experten in Sachen Gebrauchtwarenverkauf, Herrn Röpenack (Tel: 08178-541653) in Verbindung. Nach Einlieferung Ihrer gebrauchte Geräte werden diese dann, nach fachlicher Einschätzung des Zustands, auf unserer Homepage zum Verkauf angeboten. Wenn Sie bereits eine fixe Preisvorstellungen haben, teilen Sie uns diese bitte mit, ansonsten bestimmen wir einen realistischen Marktpreis. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, uns einen Verhandlungsspielraum einzuräumen. Im Anschluss kümmert sich Isarfoto um die Lagerung der Ware, Präsentation, Rückfragen von Interessenten, Verkauf, Zahlungsabwicklung und Versand. Nach dem Verkauf und Ablauf des 14-tägiges Rückgaberechts sowie der Bearbeitungszeit unserer Buchhaltung erhalten Sie als Verkäufer ein Abrechnung von uns. Vom erzielten Verkaufspreis ziehen wir 20% Kommissionsgebühr ab und zahlen Ihnen den verbleibenden Betrag aus.